Zündapp Umbau 2/3Gang Probleme

      Zündapp Umbau 2/3Gang Probleme

      Moin!

      Ich habe eine X25, 2Gang Zündapp.
      Nach einen Pleuellagerschaden unten, habe ich sämtliche lager/Simmerringe am Motor neu gemacht.
      Ich hatte noch das 3. gang zahnrad liegen, und habe es statt des Distanzringes aufgesteckt. Dann die Stellschraube für den ziehkeil herausgedreht um den 3.gang freizugeben.

      Alles wieder zusammen:
      Motor läuft, Jeddoch schaltet sie nicht automatisch hoch. Also in den 2&3 Gang. Der dritte geht mit "schwung" rein, den zweiten muss ich am block noch etwas nachhelfen.
      Die Feder innen ist nicht ausgehängt(kann man ja im Stand prüfen).
      Zudem ist das Schalten seehr stark gefühlssache(Funktioniert bei meiner ZD viel besser).

      Ich vermute beim zusammenbau ist der Ring von der Tretwelle nicht in die vorgesehene Nut gesprungen, da man manchmal 2-3Umdrehungen leer treten kann wenn die Mofa aus ist, bis der "antretmechanismus" packt.

      Motor muss daher scheinbar nochmal auseinander. (Ausserdem musste ich die Kupplungsschraube stark hereindrehen, vermutlich fehlt eine kleine Scheibe auf der kupplungsbetätigung)

      Wenn ich den motor auseinander habe, wüsste ich jedoch gern was man da an der schaltung falsch machen kann?
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Dann muss aber der Magura Griff unterschiedlich sein.
      Der rechte Teil (der festgeschraubt wird) hat dieselbe Teilenummer wie das Bauteil an meiner ZD, an der das auch seit jahren einwandfrei funktioniert.
      Schaltsegment wie gesagt auch schon gewechselt von einer laufenden 3GG Zündapp.


      Vermute dass beim zusammenbau was falsch gelaufen sein kann.

      Werde aber nun trotzdem aus verzweiflung den kompletten griff/segment der 3gg einbauen. Danke für den Tipp.

      Mfg
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
      das ist doch der selbe motor wie in der cs ?
      da gibt doch nur gerade und gebogene hebel am motor.
      ist vollkommen wurst ob der nun 2 oder 3 gänge schaltet.
      Solange der jeweils richtig angelenkt wird.

      eigentlich sollte man nur das segment im griff tauschen
      die hülse gegen das Zahnrad tauschen und nochmal messen ob das mit der/den scheiben so passt .
      Wow Danke!

      Stehe trotzdem noch etwas auf dem Schlauch.

      Meint ihr nun den Abstand vom roten oder vom Blauen Strich?
      Den Abstand des roten striches habe ich bereits "verringert", indem ich etwas rumgebogen habe(Zur welle hin).
      Dadurch bekam ich etwas mehr "Schaltweg".

      Muss die Kupplungsseite sowieso nochmal abnehmen.

      Danke trotzdem schonmal für die Hilfe

      Mfg
      Bilder
      • $_57.JPG

        77,85 kB, 1.024×768, 64 mal angesehen
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

      Redgi schrieb:

      Wow Danke!

      Stehe trotzdem noch etwas auf dem Schlauch.

      Meint ihr nun den Abstand vom roten oder vom Blauen Strich?
      Den Abstand des roten striches habe ich bereits "verringert", indem ich etwas rumgebogen habe(Zur welle hin).
      Dadurch bekam ich etwas mehr "Schaltweg".

      Muss die Kupplungsseite sowieso nochmal abnehmen.

      Danke trotzdem schonmal für die Hilfe

      Mfg
      Also die 18mm sind am äußeren Hebel gemessen. Also roter Strich. Blau weis ich nicht. :)
      Hab jetzt eins vom 3GG geordert.

      Werde es am Wochenende mal tauschen/vergleichen.

      Für die interessenten übrigens mal 1-2Fotos vom Problemkind.
      Bilder
      • fsdfsdsf.jpg

        78,91 kB, 1.040×584, 58 mal angesehen
      • index.jpg

        76,16 kB, 584×1.040, 55 mal angesehen
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Redgi“ ()

      So:
      Schaltwelle getauscht (Ja, sind oben unterschiedlich).
      Laufrichtung der Gänge nochmal kontrolliert (Der Zahnräder).

      Ich schaffe es den bumms zu fahren und zu schalten. Aber es dauert manchmal etwas bis der 2. drin ist, und man muss mit viel Gefühlt schalten.
      Hab den haufen für meine Freundin fertig gemacht, die mofa muss also noch deutlich besser schalten bis sie damit fahren kann.
      Meine ZD schaltet entspannter.

      Ich gebs langsam auf. Ist doch nicht viel dran an so einem motor :/
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
      Vom ersten gehts nur wiederwillig in Gang 2/3.
      Fast immer klappt es. Aber der 2.Gang braucht 2Sekunden bis er von 1 auf 2 springt.
      Der dritte klattert, ist aber auch wenn genug "schaltweg" vorhanden ist. ein kleiner druck mit dem finger und er fluppt rein.

      Werde jetzt die Arschvariante machen und aussen eine zweite Feder an den schalthebel hängen.

      Alles andere funktioniert.
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
      Zahnräder sind richtig herum drin.
      "Ausdistanziert" habe ich nicht zu genau genommen. Aber ich kann das Ritzel aussen jetzt nicht 5cm hin/her schieben.
      Zug habe ich extra einen neuen genommen(Musste ja) und keine Knicke eingebaut.
      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)