Termine DMV Mofa Cup

      @Johannes: Ich will hier sicher keine Stimmung machen. Ich habe das Reglement aus dem letzten Jahr ganz gut gefunden. Ebenso den Modus. Das hat richtig Spaß gemacht. Was ich halt nicht verstehe ist, dass wir mit unserem Mofa plötzlich nicht mehr mitfahren dürfen. Aber Schnüffel hat Recht: Viele haben eh nicht die Möglichkeit alle Läufe mitzufahren. Mal schauen, was die Zeit noch bringt. Vielleicht haben wir uns umsonst aufgeregt.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Sehe das ähnlich wie Jacob,hier wird teilweise übelst auf den Veranstalter eingedroschen wie etwas sein muss. Die Diskussion wird niemals aufhören,das kennen wir doch aus der Vergangenheit. Also mal ein bisschen den Ball flach halten,solange sich der Veranstalter nicht geäußert hat. Unter Umständen hat er auch schon inkognito mitgelesen und überhaupt kein Bock sich anblubbern zu lassen. Ich könnt's verstehen....
      Mist Beitrag wieder im Nirwana Irgendwie hadere ich mit den Funktionen ^^
      Also Nochmal
      Hat sich ja mächtig was getan hätte ich nicht gedacht oder ich war zulange nicht hier, liegt aber auch daran das ich oft an den Strecken oder Veranstaltungen bin.
      Ich werde mir Euere Beiträge vorknöpfen.

      vg

      Ich habe mir mal die ersten rausgegriffen

      Cannonball schrieb:

      Punkt C betrifft ja nicht nur die Tuning Klasse, sondern auch die Prototypenklasse! Wo ist dann der Sinn des "Prototypen"???
      Die versuchen mit aller Gewalt die Starterzahlen zu schrumpfen! Bislang hab ich noch mit dem ein oder anderen Rennen geliebäugelt, aber den Stress tue ich mir noch den Infos nicht an... Nachher reist man hunderte Kilometer an und darf doch wegen irgendeinem Schwachsinn nicht starten...

      Über Sinn und Unsinn können wir lange philosophieren
      Über Starterzahlen ... quatsch der da vom Stapel läuft
      Wegen Schwachsinn nicht starten... alle Veranstalter sind bereit genau wie ich fragen zu beantworten oder Bilder zu beurteilen per mail, per Whatsapp, oder FB, das ganze natürlich im Vorfeld

      emule1989 {MMO} schrieb:

      Ich möchte mal anmerken das Lude hier nicht für alle spricht ;)

      Ich finde das DMV Regelement ist eine gute Basis. Hier und da fehlt noch der Feinschliff.

      Das wird wohl stimmen der Feinschliff
      Das es eine Basis ist steht für mich ausser Frage warum sonst habe ich Anfragen aus anderen Bundesländern ?

      MadDog schrieb:

      Dito, alleine die 70% Regel nervt mich tierisch. Kein Mensch kann 70% definieren oder sollen die umbauteile vorher gewogen werden? Und welche 70% dürfen umgebaut werden? Lenkkopf, Motorhalter, schwingendrehpunkt? Gibt eben Sachen die sich mehr oder weniger stark auswirken.
      Desweihwren bin ich der Meinung das Fußrasten nichts in der Mofa bzw in der tuningklasse zu suchen haben. Maximal in der Prototypen klasse (auch wenn jetzt wieder die Diskussion mit Lude seiner puch los geht) wenn ich mich nicht irre hat Sandy bewiesen das es auch mit Pedalen klappt :)

      Diese %regel gibt es bei den Cup Veranstaltern nicht weil es eben nicht fair definierbar ist


      Lude-Zuhaelter schrieb:

      Ihr habt beide nicht das Kernproblem verstanden:
      Beim Regelwerk des DMV geht es ganz klar um AUSGRENZUNG.
      Wie gut das funktioniert, haben andere Vereine bereits bitterlich erfahren dürfen, und sind wie durch ein Wunder zurück gerudert. Warum wohl? Da gibt es auf einmal Regelwerke, die ganz klar darauf abzielen, möglichst VIELE Teams anzusprechen- und schon gehen die Meldezahlen wieder nach oben.
      Der Ansatz ist ja richtig, mal ein einheitliches Reglement - zumindest regional- zu schaffen. Dann aber nach Gutdünkten, ohne Erfahrung, ohne Kenntnisse der Szene ein Regelwerk rauszuhauen, und im Anschluss daran komplett beratungsresistent zu sein- das kann nur nach hinten losgehen.
      Aber wisst ihr was? Einfach machen lassen- jeder lernt. Einige schneller, einige langsamer, und meistens auf andere Art und Weise. Spätestens, wenn nach der 2ten oder 3ten Saison maximal noch 20 Teams gemeldet sind, kommt man vielleicht mal zu der Erkenntnis, das es so nicht geht. Vielleicht.


      Sorry Lude Nimm mal ein paar Steroide weniger (Ich kann das auch mit dem Ton ;) )
      Es geht nicht um Ausgrenzung so ein Quatsch denkst Du wirklich das ein Verband seinen Vereinen schaden will ?
      Das neue Regelwerk gibt es auf Grund EUCH der Teams und ohne Erfahrung ist der nächste Hit denn das Regelwerk wurde vom erfahrensten Veranstalter ausgearbeitet und mit allen Veranstaltern in einer Sitzung besprochen. Ein Team , dazu muss ich sagen, war nicht eingeladen oder Angedacht der Veranstaltersitzung beizuwohnen, wurde aber angehört und fanden unsere Vorschläge für OK welches Team werde ich nicht sagen.

      Es waren jetzt beim Training in Biebesheim 3 Veranstalter und meine Wenigkeit anwesend das man Euch also nicht ernst nimmt ist eine bös... Unterstellung.


      emule1989 {MMO} schrieb:

      Lude-Zuhaelter schrieb:

      Ihr habt beide nicht das Kernproblem verstanden:
      Beim Regelwerk des DMV geht es ganz klar um AUSGRENZUNG.


      Ich hab schon verstanden was du da versuchst uns mitzuteilen. Aber ich weis auch das du gerne mal etwas übertreibst wenn man nicht deiner Meinung ist.
      Ich würde gerne erstmal selbst mit einem der Verantwortlichen reden bevor ich deinem Urteil zustimme und wenn sich das was du geschrieben hast bestätigen sollte, kannst du gerne sagen "ich habs dir ja gesagt" ;)


      Ich hab ja auch nicht geschrieben das ich das Reglement perfekt finde, sondern das es eine gute Basis darstellt bei der noch etwas nachgebessert gehört. Dazu zähle ich auch die Tatsache das man Teams die früher teilnehmen durften jetzt nicht komplett ausschließen darf/ sollte! Bei 3 Klassen ist genug Spielraum um jeden unter zu kriegen!
      Das ganze so zu gestalten das jeder die gleichen Chancen bekommt ist die große schwierigkeit dabei.

      Wie gesagt sollte das Training am Samstag statt finden, was ich ja mal hoffe, werde ich mal versuchen mit einem der Verantwortlichen zu reden.

      EDIT:
      Nur mal so als anmerkung. Der TE war am 07.02. zuletzt hier online! also Füße still halten und abwarten. Hier kochen die Emotionen hoch ohne das es eine einzige Antwort vom DMV dazu gibt ;)


      Bitte wir wollen keinen Ausschliessen ! es fallen ein paar ich rede von ? 5 Teams der Sache zum Opfer. meines wissen Teams die woanders auch nicht mehr starten können und erst letztes Jahr aufgetaucht sind.
      Ob ich jetzt einen von hier treffe kann ich nicht mal sagen.
      Ich würde als DMV Landesgruppe Hessen 99% ausschliessen wenn ich nach dem Verlanden des Mutterverbandes DMV handeln würde hier wird eigentlich verlangt das jeder Mitglied im Verband ist wenn er an einer Meisterschaft teilnehmen möchte.
      Das heisst von meiner Seite her, ich finanziere (Pokale) nicht Mitglieder mit den Mitgliedsbeiträgen meiner Mitglieder.
      Ich als Landesgruppe verlange das nicht von Euch und setzte auf freiwilige Mitgliedschaft. die ja auch vorteile mit sich bringt. Ohne über die gelbe Fraktion zu schimpfen.

      mongkut249 schrieb:

      @Johannes: Ich will hier sicher keine Stimmung machen. Ich habe das Reglement aus dem letzten Jahr ganz gut gefunden. Ebenso den Modus. Das hat richtig Spaß gemacht. Was ich halt nicht verstehe ist, dass wir mit unserem Mofa plötzlich nicht mehr mitfahren dürfen. Aber Schnüffel hat Recht: Viele haben eh nicht die Möglichkeit alle Läufe mitzufahren. Mal schauen, was die Zeit noch bringt. Vielleicht haben wir uns umsonst aufgeregt.

      Auch hier wieder einfach unterscheiden Cup und Veranstaltung Es werden im Cup ALLE berücksichtigt die den Cupregeln entsprechen das die anderen nicht fahren dürfen stimmt nicht so wirklich

      virus-commander schrieb:

      Sehe das ähnlich wie Jacob,hier wird teilweise übelst auf den Veranstalter eingedroschen wie etwas sein muss. Die Diskussion wird niemals aufhören,das kennen wir doch aus der Vergangenheit. Also mal ein bisschen den Ball flach halten,solange sich der Veranstalter nicht geäußert hat. Unter Umständen hat er auch schon inkognito mitgelesen und überhaupt kein Bock sich anblubbern zu lassen. Ich könnt's verstehen....

      Dazu sind ja Foren da zum diskutieren sie nehmen nur eine enorme Zeit in Anspruch, Lösungen habe ich hier noch nicht gefunden
      Inkognito war ich nicht hier, am Anfang noch öfters aber das meiste hat sich die letzten 30 Tage getan. Ich werde mich bestimmt nicht verstecken auch nicht hinter einem Avatar mit Helm ;)
      Ich denke auch im Namen der Veranstalter zu sprechen wenn ich sage wir wollen soviele wie möglich bedienen aber fair, was nützt es wenn ich 5 Mopeds habe damit ich bei 5 Veranstaltungen fahren kann
      da ist es doch geschickter ein REGELWERK und ein Bike für 5 Rennen zu haben

      Also mein Tip: genau die Ausschreibung der Veranstalter lesen ! auch event. Zusätze beachten

      So das erst mal Allgemein zu den Stimmungen
      Sachlich techn. erarbeiten wir gerade eine Mappe für die techn. Abnahme mit eueren Bildern und Anfragen was geht und was nicht. Ich werde versuchen diese als pdf so schnell wie möglich auf der Seite dmv-mofacup.de einstellen
      Zur Geometriefrage, mmmhhhhh streng genommen verbietet die eigentlich alles, Streng genommen! Gemeint ist aber das es erlaubt ist eine andere Schwinge (Pkt.D) an den Orginalaufnahmepunkten zu befestigen sei es mittel Distanzstücken etc. würde es die Rahmengeometrie nicht verändern (uV)

      ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen auch wenn ich mich hier äussere Gültigkeit hat nur was auf der dmv-mofa cupseite steht. Wir werde uns dort genauer äussern.
      Seht es mir pers. auch nach das ich nicht jeden und jedes Team auswendig weis das kann ich nur bei meiner Sparte Trial alles andere ob Mofa , Mx, Kart, Quad muss ich mich jedes mal neu orientieren
      OK- da hier konstruktiv etwas gefordert wurde- meine Änderung an den Statuten des Cups, mit der Bitte, das mal zu diskutieren- Änderungen sind kursiv und liniert:
      „Standard" (Schwarze Startnummern 1-20)

      a) Serienmäßiges Mofa-Fahrgestell mit Originalmotor bis 50 ccm BJ bis 1995(Nachweispflicht)

      b) Originale Gabel und Schwinge

      c) stärkere Gabelfedern und Stoßdämpfer an den originalen Aufnahmepunkten erlaubt

      d) Strebe zw. Lenkkopf und Sattelstütze erlaubt

      e) 360° drehbare Kurbelarme und Pedale in originaler Position, Länge und Funktionsweise (Rücktrittbremse) müssen vorhanden sein

      f) Keine feststehenden Fußrasten erlaubt

      g) Originale Bremsen und Radgrößen

      h) Geländereifen erlaubt, aber keine Spikes oder Nägel

      i) Originaler Zylinder des Herstellers oder Nachbau

      j) Einlass-/Auslass- und Überstromkanalbearbeitung erlaubt, Einlaßsystem wie original

      k) Keine Hubraumveränderung (Schleiftoleranz 3 ccm)!

      l) Zündanlage, Luftfilter, Vergaser, Auspuffanlage (max. 90 dB) und Übersetzung frei wählbar

      m) Handschaltung mit max. 3 Gängen oder bauartbedingte Automatikschaltung

      n) Keine Fußschaltung, Um- oder Rückbauten der serienmäßigen Schaltung

       

      „Tuning" (Blaue Startnummern 21-60)

      a) Freie Wahl von Mofa-Fahrgestell mit Originalmotor bis 50 ccm und BJ bis 1995(Nachweispflicht)

      b) Originales Mofa-Geländefahrgestell erlaubt, sonst keine Motocross-/Enduro-Fahrgestelle

      c) Rahmen muß weiterhin Haupttragender Bestandteil sein

      d) Gabel, Schwinge, Stoßdämpfer frei wählbar

      e) Rahmenverstärkungen, und -verstrebungen sowie Anpassungen zur Aufnahme der Gabel, der Schwinge und des Motors sind erlaubt

      f) 360° drehbare Kurbelarme und Pedale in originaler Position, Länge und Funktionsweise (Rücktrittbremse) müssen vorhanden sein

      g) Keine feststehenden Fußrasten erlaubt- Ausnahme: im Original waren welche verbaut

      h) Räder und Radgrößen frei wählbar

      i) Geländereifen erlaubt, aber keine Spikes oder Nägel

      j) Zwei unabhängige, funktionsfähige Bremsen

      k) Nur luft- bzw. gebläsegekühlter Motor und Zylinder bis 50 ccm frei wählbar und kombinierbar, darf überarbeitet werden

      l) Keine Hubraumveränderung (Schleiftoleranz 3 ccm)!

      m) Zündanlage, Luftfilter, Vergaser, Auspuffanlage (max. 90 dB) und Übersetzung frei wählbar

      n) Handschaltung mit max. 3 Gängen oder bauartbedingte Automatikschaltung

      o) Keine Fußschaltung, Um- oder Rückbauten der serienmäßigen Schaltung


      „Prototypen" (Rote Startnummern 61-100)

      a) Freie Wahl von Mofa-, Moped-, Mokick-, oder KKR-Fahrgestell und Motor bis 50 ccm (Nachweispflicht)

      b) Serienmäßige Mofa-, Moped-, Mokick-, KKR-Gelände-Fahrgestelle sind erlaubt, sonst keine Motocross-/Enduro-Fahrgestelle, keine kompletten Eigenbauten

      c) Rahmen muß weiterhin Haupttragender Bestandteil sein

      d) Gabel, Schwinge, Stoßdämpfer frei wählbar

      e) Rahmenverstärkungen, und -verstrebungen sowie Anpassungen zur Aufnahme der Gabel, der Schwinge und des Motors sind erlaubt

      f) Zwei unabhängige, funktionsfähige Bremsen

      g) Fußrasten und Fußbremse erlaubt

      h) Räder und Radgrößen frei wählbar

      i) Geländereifen erlaubt, aber keine Spikes oder Nägel

      j) Nur luft- bzw. gebläsegekühlter Motor und Zylinder bis 50 ccm frei wählbar und kombinierbar, darf überarbeitet werden

      k) Keine Hubraumveränderung (Schleiftoleranz 3 ccm)!

      l) Zündanlage, Luftfilter, Vergaser, Auspuffanlage (max. 90 dB) und Übersetzung frei wählbar

      m) Serienmäßige Fußschaltung mit max. 4 Gängen oder bauartbedingte Automatik erlaubt. Keine Um- oder Rückbauten der serienmäßigen Schaltung

      Diskussionsbedarf auch noch bei Punkt b. allgmemein:
      b) Frei drehende Kettenritzel sind zu sichern und abzudecken. Das Getriebe-Abtriebsritzel muss mit einem Schutz abgedeckt sein. Ein Kettenschutz (Abweiser) muss so angebracht sein, dass Körperteile nicht zwischen unterem Kettenlauf und hinterem Kettenrad eingeklemmt werden können.

      Entfallen sollte folgender Punkt: Das Kettenrad muss außerdem auf der Außenseite vollständig mit einer stabilen Kunststoffabdeckung versehen oder geschlossen sein.

      Den Punkt f. würde ich auch so streichen, da es keinen Vorteil bringt, den Motor während des Rennens zu wechseln- aber: Ersatzmotoren sind VOR dem Start abzunehmen und werden am Ende des Rennens auf Hubraum / Regelkonformität überprüft.Teams, die einen längeren Anfahrtweg haben und denen der Motor im Training platzt, haben dann ein echtes Problem- also besser so:
      f) Motorwechsel ist erlaubt, muß aber der Rennleitung angezeigt werden.


      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Also ich habe am Wochenende mit dem TE, Jürgen, in Biebesheim gesprochen und meine Bedenken zum aktuellen Regelwerk dargestellt. War ne nette sachliche Diskussion, nur wirklich rumgekommen ist dabei nix. Zumindest nicht mehr für diese Saison.
      Das kann ich auch irgendwo nachvollziehen, denn das erste Rennen steht schon vor der Tür, da möchte man ungern noch Änderungen am Reglement vornehmen.
      Abgesehen davon hat das Reglement wohl ein Kolege von ihm entworfen und wird es auch durchsetzen. Mit ihm habe ich auch kurz sprechen können, leider war er zum Mittag hin schon weg.
      Ich wollte hauptsächlich herausfinden was es mit dem Punkt Geometrieveränderungen auf sich hat und wenn diese zu weit gehen, warum dann nicht in der Prototypenklasse gestartet werden darf. Ein zufriedenstellende Antwort habe ich aber leider nicht so wirklich bekommen, jedenfalls nicht aus technischer Sicht.
      Der Lenkkopf darf abgetrennt werden und z.B. gegen ein selbstgedrehten getauscht werden, muss aber wieder im selben Winkel angeschweißt werden. Das wäre erlaubt. Hier frage ich mich aber wie man das kontrollieren will...
      Mehr gabs erstmal nicht dazu.
      Zu dem Thema der Teams die auf Grund zu vieler Änderungen am Rahmen überhaupt nicht Starten dürfen, nichtmal in der Prototypenklasse, gabs ebenfalls keine wirkliche Antwort, außer das es so im Reglement halt vorgeschrieben ist.
      Also man darf zwar mit nem Yamaha DT50 Fahrgestell mitfahren, aber wenn da ein Stück Kreidlerrahmen und Motor eingebaut ist, ist das nicht mehr erlaubt und da erschließt sich mir immernoch nicht der Sinn dahinter. Ich meine man hat dadurch ja keine wirklichen Vorteile, eher das Gegenteil.
      Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, fährt das Team Rum Fahrer, die auch hier im Forum vertreten sind, mit einer Seriennahen Hercules GT mit Fußrasten die Rennen mit. Wegen den Fußrasten müssen die schonmal in die Prototypenklasse. Das sie mit dem GT Fahrwerk gegenüber anderer Enduro Mokiks im Nachteil sind, darüber sind wir uns glaube ich Einig? Jetzt ist es so das sie ihr GT Fahrwerk nichtmal so verändern dürften, dass sie zur Konkurenz mit besserer Basis aufschließen könnten. ... Das nur mal als Beispiel.

      Deshalb, wenn ich ein Reglement für eine Klasse aufstelle, sollte man sich auch Gedanken darüber machen was ist das bestmögliche startberechtigte Fahrzeug und was darf an den anderen Fahrzeugen geändert werden um auf zu schließen?

      Hagen dein Reglemententwurf ist gut, aber zum Beispiel beim Thema Fußrasten, auch wenn sie original drann waren, stoße ich wieder auf den gerade beschriebenen Grundsatz. Also was tun? Für alle zulassen oder die Exoten ausschließen?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich finde Ludes Reglement sehr gut! Wenn das Mofa serienmäßig Fußrasten hat dann hat es in diesem Punkt eben den Vorteil. Genauso wie eine Bora oder Hai nen Vorteil in der Serienklasse hat (19" vorderrad)
      100 % fair wird man es nie hinbekommen, dafür sind die unterschiede in der Basis bei den Mofas einfach zu Groß. Dafür sind aber zum Beispiel auch die Anschaffungskosten für eine Bora oder Hai nen ganz anderer Schnack als die für eine Gt. Und wenn man mal ne ori marzochi für die Bora verblasen hat, stehen die nächsten 150 teure für einen Ersatz an insofern man denn überhaupt was findet...

      Wie gesagt, ich finde Ludes vorschlag sehr durchdacht
      Die Exoten einschließen natürlich! So gewinnt man Teams- nicht andersherum! Bei uns gibt es einige Ciaus, die mit original Fussrasten mitfahren- in der Standard. Eben weil die Original waren.
      Irgendwie war mir der Ausgang der / deiner Diskussion schon im Vorfeld klar... bzw das keine Begründung für das Reglement/ Passagen so wie es steht vomit DMV kommt...
      Und ja: Ich Argumentiere hart. Das ist meine Art. Meine Erfahrung: nur so ändert sich VIELLEICHT etwas- selten genug, aber manchmal eben doch.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Ich finde 3 Klassen einfach zu viel. Ich geb Lude recht, dass man Exoten einschließen soll. Jedoch versteh ich die ewige Fussrasten Diskussion nicht. Ich denke man kann auch mit einer Puch mit Pedalen ganz ordentlich mitfahren und wir haben da auch eine haltbare und zuverlässige Lösung. Ich finde das Reglement vom Mofarennen im Eulenhof sehr gut und durchdacht. Und die Anmeldezahlen sprechen hier einfach für sich.
      Des Weiteren muss ich sagen, ist es sogar eher fahrlässig in irgendeiner Klasse originale Bremsen vorzuschreiben. Wir mussten schon zweimal schmerzhaft spüren, was eine Trommelbremse in einer Mofa Alufelge macht. Einmal ist die Felge so heiß geworden, dass der Lack angefangen hat zu stinken und die Bremswirkung ging gegen null. Das andere Mal sind die Bremsbacken gebrochen und die Bremswirkung war auch weg. Und dies war schon vor Jahren als unser Mofa noch nicht mal 6PS hatte.
      Puch Maxi für Crossrennen!!!! Macht einfach Spaß!!!!

      Lude-Zuhaelter schrieb:

      OK- da hier konstruktiv etwas gefordert wurde- meine Änderung an den Statuten des Cups, mit der Bitte, das mal zu diskutieren- Änderungen sind kursiv und liniert:
      „Standard" (Schwarze Startnummern 1-20)

      a) Serienmäßiges Mofa-Fahrgestell mit Originalmotor bis 50 ccm BJ bis 1995(Nachweispflicht)

      i) Originaler Zylinder des Herstellers oder Nachbau

      j) Einlass-/Auslass- und Überstromkanalbearbeitung erlaubt, Einlaßsystem wie original



      „Tuning" (Blaue Startnummern 21-60)

      a) Freie Wahl von Mofa-Fahrgestell mit Originalmotor bis 50 ccm und BJ bis 1995(Nachweispflicht)

      c) Rahmen muß weiterhin Haupttragender Bestandteil sein

      g) Keine feststehenden Fußrasten erlaubt- Ausnahme: im Original waren welche verbaut


      „Prototypen" (Rote Startnummern 61-100)

      c) Rahmen muß weiterhin Haupttragender Bestandteil sein

      Diskussionsbedarf auch noch bei Punkt b. allgmemein:
      b) Frei drehende Kettenritzel sind zu sichern und abzudecken. Das Getriebe-Abtriebsritzel muss mit einem Schutz abgedeckt sein. Ein Kettenschutz (Abweiser) muss so angebracht sein, dass Körperteile nicht zwischen unterem Kettenlauf und hinterem Kettenrad eingeklemmt werden können.

      Entfallen sollte folgender Punkt: Das Kettenrad muss außerdem auf der Außenseite vollständig mit einer stabilen Kunststoffabdeckung versehen oder geschlossen sein.

      Den Punkt f. würde ich auch so streichen, da es keinen Vorteil bringt, den Motor während des Rennens zu wechseln- aber: Ersatzmotoren sind VOR dem Start abzunehmen und werden am Ende des Rennens auf Hubraum / Regelkonformität überprüft.Teams, die einen längeren Anfahrtweg haben und denen der Motor im Training platzt, haben dann ein echtes Problem- also besser so:
      f) Motorwechsel ist erlaubt, muß aber der Rennleitung angezeigt werden.


      Ihr dürft schon sicher sein
      a. das wir das schon besprechen
      b. das wir versuchen das bestmögliche zu machen so haben wir ja in der Standartklasse die Zündung frei gegeben nicht auf den Wunsch hin sondern den/dem Fahrer die Möglichkeit zu geben das es 4 std. hält.
      So schlecht kann das Regelwerk nicht sein den deine 3 Änderungen in Klasse 3 und 2 sind nur 3 Punkte und da sage ich mal die Rahmengeschichte ist wie die 70% Regel, nicht genau definiert
      Ersatzmotor? auch da habe ich verschiedene Meinungen aus Eueren Reihen also wem soll ich ... ?
      aus Fahrersicht bin ich bei Dir wenn einer von weiterher kommt...schaun mer mal

      beim Kettenrad: Abdeckung möchte ich nicht weglassen
      Ich Begründe das auch: Es geht "weniger" um den Fahrer sondern darum wenn es Gerangel und einen Sturz gibt das der Hintermann wenn er auf dein Hinterrad fällt ...

      emule1989 {MMO} schrieb:

      Also ich habe am Wochenende mit dem TE, Jürgen, in Biebesheim gesprochen und meine Bedenken zum aktuellen Regelwerk dargestellt. War ne nette sachliche Diskussion, nur wirklich rumgekommen ist dabei nix. Zumindest nicht mehr für diese Saison.
      Das kann ich auch irgendwo nachvollziehen, denn das erste Rennen steht schon vor der Tür, da möchte man ungern noch Änderungen am Reglement vornehmen.
      Abgesehen davon hat das Reglement wohl ein Kolege von ihm entworfen und wird es auch durchsetzen. Mit ihm habe ich auch kurz sprechen können, leider war er zum Mittag hin schon weg.
      Ich wollte hauptsächlich herausfinden was es mit dem Punkt Geometrieveränderungen auf sich hat und wenn diese zu weit gehen, warum dann nicht in der Prototypenklasse gestartet werden darf. Ein zufriedenstellende Antwort habe ich aber leider nicht so wirklich bekommen, jedenfalls nicht aus technischer Sicht.
      Der Lenkkopf darf abgetrennt werden und z.B. gegen ein selbstgedrehten getauscht werden, muss aber wieder im selben Winkel angeschweißt werden. Das wäre erlaubt. Hier frage ich mich aber wie man das kontrollieren will...
      Mehr gabs erstmal nicht dazu.
      Zu dem Thema der Teams die auf Grund zu vieler Änderungen am Rahmen überhaupt nicht Starten dürfen, nichtmal in der Prototypenklasse, gabs ebenfalls keine wirkliche Antwort, außer das es so im Reglement halt vorgeschrieben ist.
      Also man darf zwar mit nem Yamaha DT50 Fahrgestell mitfahren, aber wenn da ein Stück Kreidlerrahmen und Motor eingebaut ist, ist das nicht mehr erlaubt und da erschließt sich mir immernoch nicht der Sinn dahinter. Ich meine man hat dadurch ja keine wirklichen Vorteile, eher das Gegenteil.
      Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, fährt das Team Rum Fahrer, die auch hier im Forum vertreten sind, mit einer Seriennahen Hercules GT mit Fußrasten die Rennen mit. Wegen den Fußrasten müssen die schonmal in die Prototypenklasse. Das sie mit dem GT Fahrwerk gegenüber anderer Enduro Mokiks im Nachteil sind, darüber sind wir uns glaube ich Einig? Jetzt ist es so das sie ihr GT Fahrwerk nichtmal so verändern dürften, dass sie zur Konkurenz mit besserer Basis aufschließen könnten. ... Das nur mal als Beispiel.

      Deshalb, wenn ich ein Reglement für eine Klasse aufstelle, sollte man sich auch Gedanken darüber machen was ist das bestmögliche startberechtigte Fahrzeug und was darf an den anderen Fahrzeugen geändert werden um auf zu schließen?

      Hagen dein Reglemententwurf ist gut, aber zum Beispiel beim Thema Fußrasten, auch wenn sie original drann waren, stoße ich wieder auf den gerade beschriebenen Grundsatz. Also was tun? Für alle zulassen oder die Exoten ausschließen?


      Du hast es ja selbst gesagt und in der Boxengasse entscheide ich das nicht. Wenn ich jeden euerer Ideen /Wünsche umsetzen würde hätten wir bis ende der Saison die Glaubwürdigkeit verloren.

      Die einzigste Änderung die ich mir für dieses Jahr noch zugestehen würde wäre der Ersatzmotor aber ähnlich wie in der Formel1 kostet das ... was ? mmhhh to be Continue

      Und wie gesagt fragt auch im Zweifel bei den Veranstaltern nach ob ihr starten könnt. KKB ist fast alles wie gehabt da dürften nicht viele rausfallen

      Wenn Ihr dringendes habt kontaktiert mich per Mail denn mein Zuhause ist an den Strecken , nicht immer aber immer öfter ;)
      So ist es- viel ist es nicht, was geändert werden müsste- mit den Änderungen wäre es für einige Teams wieder möglich, am Cup teilzunehmen- gerne begründe ich auch die Änderungen.
      Generell: Ich mache das schon etwas länger, und versuche, das DMV-Reglement möglichst an die existierenden Regelwerke anzupassen (alle geht nicht- aber ich hoffe ich habe keine groben Schnitzer drin). Wichtig ist, das (M.M.) möglichst viele Mopeds sich in einer Klasse wiederfinden können- aber das hatten wir schon.
      Punkt a) bei Ori und Tuning wird auf vielen Rennen gefordert- Rahmen muß in der Ori zum Motor passen, in der Tuning sind auch Mischkonstrukte erlaubt
      Punkt i) bei Original: oft sind die Orizylinder nur schwer aufzutreiben- die Nachbau werden noch neu produziert. Und "unwiederbringliche Zerstörung von Kulturgut" lt. den Toprestauratoren möchte man sich nicht vorwerfen lassen..
      Punkt j) bei Ori wird von recht vielen Veranstaltern gefordert- ist also weiter verbreitet.

      Punkt c) bei Tuning: Die Mofas sollen noch nach Mofa aussehen, und nicht einfach ein Rohr aus dem Orirahmen in ein Crosschassis schweißen und Tuningmofa dranschreiben...
      Punkt g) Es gab Mofas mit Fußrasten- die sollten wenigstens in der Tuning mitfahren dürfen- in der Proto haben die eigentlich nix zu suchen ( etwas gleicher ist schöner für die Teams)

      Punkt c) bei den Protos: Auch hier sollte nicht ein Crosschassis in ein KKR oder umgekehrt wandern- dafür steht Mofa / Mopedrennen dran, und nicht 50ccm Wettbewerbsveranstaltung.

      Die Abdeckung des Kettenrads ist nachvollziehbar- ich denke, daran wird sich kein Team stören.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Ich kann es immer noch nicht verstehen was hier mit uns gemacht wird... letztes Jahr noch tuningklasse, weil wir mit vielen Bildern nachweisen konnten dass viel von dem orirahmen vorhanden ist und auch der Motor an den originalen Punkten hängt. Dieses Jahr nicht mal Prototypenklasse... jetzt dürfen wir wohl doch in der Open50 Klasse starten, die aber von der cupwertung ausgeschlossen ist. Da soll mal noch einer durchblicken. In Eulenhof oder Damscheid gibts doch auch keine Probleme und es beschwert sich so gut wie keiner...
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      hier die Mail von dem Veranstalter:

      Hallo Kay,

      wie schon angekündigt bestätige ich hiermit, dass Ihr bei uns starten dürft, allerdings in einer eigenen Klasse mit Tageswertung.

      Diese Klasse nennt sich "open50" und wird separat gewertet.

      Gleiches gt für eure Kollegen Team "Plan B", da soweit mir bekannt, deren Flory ähnlich stark modifiziert ist.

      Bitte gebt denen bescheid und denkt an die die Startnummerntafeln...die müssen in dieser Klasse rot/orange sein..das könnt Ihr auf unserer Seite nachlesen.

      Viele Güße