Zündapp Zylinder und Kopf

      Zündapp Zylinder und Kopf

      Hallo zusammen,

      kurz zu mir. Ich fahr seit ein paar Jahren mit ein paar Freunden bei einem Mofarennen in unserer Nähe mit. Bis jetzt mit mäßigem erfolg. Zwar sind wir immer bis ins Ziel gekommen, übers Mittelfeld hinaus hat es aber nie gelangt.

      Seit her sind wir einen Athena-Supertherm Zylinder mit passendem Kopf gefahren. Hierzu habe ich ja bereits dank eurer Hilfe die Quetschkante richtig einstellen können.

      Nun wollen wir aber mehr. 3 Stunden durch fahren schön und gut. Aber unsere Möhre braucht mehr dampf.
      Dazu hab ich 2 Fragen.

      1. Hat jemand Erfahrungen mit dem Ktt 50ccm Zylinder bzw. kennt den jemand?
      Der Zylinder hat zwar keine Behelfsüberstömer aber ich könnte mir vorstellen, dass das nachträgliche einarbeiten auch nicht mehr Aufwand ist als die Dinger beim Athena anzupassen.

      2. Wie bearbeiten ihr euren Zylinderkopf? Welche Brennraumform habt ihr? Wie breit ist eure Quetschfläche?
      Wir möchten unsere Brennraumform verändern. Dazu habe ich mit einem Bekannten gesprochen (ich selbst kenn mich mit drehen und fräsen nicht aus), der meinte die Brennraumform lässt sich nur mit einer CNC-Fräsmaschine anpassen. Leider haben wir aber keinen Zugriff auf eine solche Maschine und ich denke da sind wir nicht allein. Aber wir haben eine konventionellen Dreh- und Fräsmaschine. Ich meine mal was gelesen zu haben, dass jemand seinen Zylinderkopf über das Kerzengewinde gespannt hat. Hat das schonmal jemand von euch probiert? Oder wie bearbeitet Ihr euren Zylinderkopf?

      Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar meiner Fragen beantworten ;)
      Vielen Dank schonmal
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Ich spanne meine Köpfe eigentlich immer über das Kerzengewinde, hab mir dazu nen stabilen Dorn gemacht.
      Das lässt sich dann gut bearbeiten auf der konventionellen Drehmaschine.

      Stützkanäle lassen sich in der Tat ganz gut selbst einbringen - das ist kein Hexenwerk.

      den oben genannten Zylinder hatte ich noch nicht in der Hand
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!
      Den KTT hatte ich noch nicht in der Hand. Aber der Reihe nach: er hat die breiten ÜS wie KS 50, scheint also eine Kopie des 6,25er zu sein.
      SZ natürlich auch noch nicht gemessen- wenn das Dingen Leistung haben soll: Stützer + Auslaß + NA + Einlaß. Guter Kolben rein, dann sollte das laufen.
      Zapp mag zu viel Verdichtung ÜBERHAUPT nicht- wenn die Brennraumform nicht passt -> 0,1 PS mehr, aber 1500 RPM Band weniger und viel weniger Beschleunigung.
      Bei gutem Tuning fliegt ALLES an dem Motor auseinander. KW zuerst, die geraden kleinen Ritzel vom Primärantrieb brechen in der Mitte, Kupplung, Kupplungskorb, Getriebe + Lager vom Primärantrieb. Dazu kommt ein zu kurzer 1. Gang, der auch noch umgebaut werden sollte.
      Bilder
      • Zündappkopf.png

        7,27 kB, 280×210, 2.767 mal angesehen
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Lude-Zuhaelter“ ()

      Ein Bekannter von mir verbaut nurnoch diese KTT... Sind super super sauber gegossen! Ich hatte auch schon einen in der Hand und die machen rein optisch richtig was her! Mit der richtigen Bearbeitung und einem guten Kolben glaube ich, dass sich aus denen richtig was rausholen lässt!
      Zylinderkopf spanne ich auch übers Kerzengewinde! Geht wunderbar! Brennraum drehe ich hald frei Schnauze rein, und bringe ihn auf die relebanten Maße... QF so ca. 5mm, sphärisch, ca. 10mm tief von Diechtfläche und dann auslitern... wenns nicht passt nochmal auf die Drehbank usw...
      Vielen Dank für eure Antworten ;)

      ich denke das mit dem Ktt werden wir mal probieren.
      Spannt Ihr den Kopf nur übers Kerzengewinde (hält das Gewinde das aus) oder klemmt ihr den Kopf über die Bohrung?
      Hab mir mal den Kopf von ner KTM SX 50 AC angeschaut. Der hat fast keine Quetschfläche oder seh ich das falsch?

      Vielen Dank für die Zeichnung Lude, leider kann ich die Maße nicht erkennen.