16. Mofarennen Damscheid 2016

      @Schnüffel:Also bei so einem Problem hätte ich zuerst den Simmering im Verdacht- ansonsten Kolben auf OT und Druck aufs KGH. Da sieht man dann eigentlich, wo es undicht ist- zur Not etwas Öl / Bremsenreiniger drauf.
      Wenn die Motorhälften nicht dicht sind, haste eh schlechte Karten... Dann nochmal alles auseinander....
      Aber kleinere Risse lassen sich ganz gut mit Kaltmetall dichten- nur ordentlich säubern und großflächig auftragen.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."

      emule1989 {MMO} schrieb:

      Meine Aussage bezog sich tatsächlich auf einen Facebook Kommentar Schnüffel ;)
      Da wurde angedroht nicht zu starten wenn nicht ordentlich gewässert würde bei heißen Temperaturen


      an den kann ich mich garnicht mehr erinnern, immerhin war ich letztes Jahr auch nicht mal vor Ort. 8|
      Und mit Facebook hab ich auch nix am Hut, was ist das??


      Lude-Zuhaelter schrieb:

      @Schnüffel:Also bei so einem Problem hätte ich zuerst den Simmering im Verdacht- ansonsten Kolben auf OT und Druck aufs KGH. Da sieht man dann eigentlich, wo es undicht ist- zur Not etwas Öl / Bremsenreiniger drauf.
      Wenn die Motorhälften nicht dicht sind, haste eh schlechte Karten... Dann nochmal alles auseinander....
      Aber kleinere Risse lassen sich ganz gut mit Kaltmetall dichten- nur ordentlich säubern und großflächig auftragen.


      Da sind wir gerade dran, nur fehlt uns dazu im moment einfach die Zeit, oder wir müssten halt alles stehen und liegen lassen. Bzw. Die Simmerringe sind es schon mal nicht. Wir suchen halt nun die kleinen Risse. Wird nun großflächig eingestrichen. Hast du eine Empfehlung mit welchem Kaltmetall?
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      2k Flüssigmetall von Boldt- macht einen guten Eindruck. Gibts bei Toom.
      Das Uhu-Zeug als schnellfest ist eher nicht so gut- das härtet zu fix aus, genau wie das von Pattex.
      Uhu Endfest wäre da die Lösung... dauert aber bis es hart ist.
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Mofarennen Damscheid 2016
      Es war mal wieder ein schönes Rennnen in Damscheid. Staub, Regen mit anschließendem WerxBoden, alles dabei :D
      Ich bin wieder bei den ccm Zwergen auf der Kreidler gefahren.
      Morgens im Training mussten wir nur kleinere Anpassungen machen und konnten beruhigt ins Rennen gehen.

      Ich fuhr den Start und um kurz nach 12Uhr nachdem sich dann auch der
      letzte Fahrer in die Startaufstellung begeben hatte gings mit dem
      gewohnten Le Mans Start auch endlich los. Den hab ich leider gut
      verpennt, konnte aber gleich als 3. los und nach den nächsten zwei
      Kurven konnte ich mich auf Platz 2 vor fahren. Aber die Konkurenz in
      damscheid ist immer sehr stark und ich wusste schon aus dem Training das
      einige schnellere Teams heute am Start sein würden. So ging TM
      Competition in Führung gefolgt von mir und mir im Nacken waren gleich Lukas Jooß auf "flying" Axel Heinzerling's Zündapp und Kay Wollschläger auf der Pfeilschnellen Kreidler des DVAG Finanztuning Rennteam.
      Es war eigendlich nur eine frage der Zeit bis die beiden an mir vorbei
      ziehen würden, doch schon in Runde 2 hatte ich die Sache selbst für sie
      übernommen indem ich in der Schikane nach dem Sprunghügel weggerutscht
      bin. Naja dumm gelaufen, aber ich konnte das Rennen gleich wieder
      fortsetzen. So lief es dann bis zum wechsel bis auf einen weiteren
      Rutscher in der Schikane die neu hinzu kam recht gut. Wie immer gabs
      beim überrunden das übliche Chaos auf der Strecke was nicht aus bleibt.
      Mal legt sich einer vor dir ab, oder wechselt plötzlich die Spur, oder
      trifft den Gang nicht und bleibt in der Kurve stehen. Das übliche halt :D wovon auch ich nicht verschohnt blieb. Aber das ist halt 6h Mofarennen Damscheid, da bleibt sowas nicht aus :D

      Als ich zum 2. Turn nach etwa 1h30min wieder aufs Mofa stieg, fing es
      bereits leicht an zu Regnen und ich stellte mich schonmal auf die in den
      nächsten Runden kommende übliche Damscheider Rutscherei ein. Es regnete
      zum Glück nicht sehr stark und ich hatte Zeit mich an die veränderten
      Streckenbedingungen zu gewöhnen. Nach meinem wechsel konnte ich mir das
      Spektakel von aussen ansehen :-). Man brauchte quasie nur den Kopf zu drehen und irgendwo lag einer. Auch unser Robin Stolz hatte es da nicht leicht, kam aber ohne größeren blessuren durch (y). Zur Pause hin hörte es dann zum Glück wieder auf und die Strecke konnte wieder etwas abtrocknen.
      Bis dahin befanden wir uns etwa auf dem 8. Platz.

      Als ich nach der Pause zum 3.turn aufs Mofa steig, war die Strecke
      schon ordentlich am Abtrocknen und wurde immer griffiger, fast noch
      besser als zum Start des Rennens. Es machte wieder richtig Spaß zu
      fahren (y).

      schließlich befanden wir uns wieder auf Platz 5 oder 6 als ich an Robin
      übergab. Zum Schluss wurde es dann nochmal eng. VH-Racing war in
      Reichweite gerückt. Wir auf Platz5 liegend mit einer guten Runde
      Rückstand.
      Ich gab nochmal mein bestes und konnte etwas
      aufschließen, doch in etwa der hälfte meines turns hatte ich hinten
      einen Platten und musste raus zum Reifenwechsel. Danach wars das mit
      Platz 4, aber wir hatten den 5. Platz halten können und hatten auchnoch
      einen komfortablen Vorsprung auf Platz 6. Somit sind wir dann auch
      schlussendlich auf Platz 5 gelandet womit wir sehr zu frienden sind.

      Nochmal herzlichen Glückwunsch an die saarländischen Kolegen von Maggi
      Racing, die zum 3. Mal in Folge die Originalklasse gewinnen konnten und
      endlich den Wanderpokal behalten dürfen, Respekt :) (y)

      Sandy ist auch ein super Rennen gefahren. so wie ich das mitbekommen habe ist die Men in Black Puch ohne probleme durchgelaufen und hat einen tollen 3. Platz belegt :thumbup:
      Der rest der m-m-oler ist mehr oder weniger gut durchs Rennen gekommen. Sascha ist noch auf Platz 8 gelandet. Sebastian und Manuel sind ausgefallen.

      Die m-m-oler:
      von links: Men in Black(Sandy), ?????, Ich, Manu3lH, Fuchs Mofaracing (Sebastian), Joos
      Der zweite von links auf dem Gruppenfoto bin übrigens ich (Ben) :)
      Für mich war es erst das zweite Mofarennen, gefahren bin ich beim Sebastian (Fuchs Mofa Racing) im Team.

      Streckenbedingungen waren gut, leider bin ich beim Regen in der Schikane vor der Zielgeraden gestürzt und der Schaltzug ist gerissen, das war ca. 30 Minuten vor der Pause. Beim Schaltzug wechseln ist dann noch die Stellschraube im Schaltgriff abgerissen, welchen wir dann auch noch tauschen mussten. Dann haben wir auch gleich noch die Kupplung getauscht, da die nur noch am durchrutschen war. Nach den ganzen Reperaturen wollten wir dann wieder ins Rennen starten aber nach einer halben Runde wollte das Mofa nicht mehr laufen. Haben dann Zylinder getauscht und Zündung nochmal überprüft aber das Mofa wollte nicht anspringen.
      Der Sebastian hatte gerade den Transponder abgegeben als wir noch eine andere Zündkerze getestet haben(Funke war vorher die ganze Zeit da), da ist das Mofa auf einmal wieder angesprungen. Bin dann direkt auf die Strecke um zu gucken ob die Schaltung stimmt, hab zwar zwei Runden ohne Transponder gefahren aber durch die lange Standzeit sind wir so weit zurückgefallen, da kams darauf auch nicht mehr an. Haben dann den Transponder wieder angebaut und sind das Rennen zu Ende gefahren.
      Am Ende kam dann auch leider nur der 23. Platz in der Klasse bei rum.

      gruß Ben
      Langsam aber sicher werden die Schmerzen vom Muskelkater weniger.

      Veranstaltung und Rennen waren echt gut.

      Zu meiner eigenen Fahrleistung, kann ich nur sagen, dass ich mehr als unzufrieden bin,
      was evtl auch an den paar Schnaps zuviel Freitags abend lag.

      Die GT hat das komplette Rennen gehalten, die wechselnden Bedingungen machten uns auch
      leicht zu schaffen, dennoch hätte die GT weiter vorne landen können. Die Konkurrenz in Damscheid
      ist sehr stark, nächstes Jahr neues Glück.
      Lieber so einen Sitzen haben, dass man nicht mehr stehen kann, als
      so einen Stehen zu haben, dass man nicht mehr sitzen kann.
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Wie Johannes schon erwähnt hatte, ist das Rennen für uns nicht so gut gelaufen.

      Leider ist mir knapp zwei Wochen vor dem Rennen ein Fahrer abgesprungen. Er hört wohl leider mit unserem schönen Hobby auf...
      Naja ich dachte mir ich bestreite das Rennen dann nur mit einem weiteren Fahrer. Gott sei dank ist dann noch der Vater von meinem anderen Teamkollegen kurzfristig ein gesprungen.

      Das hat uns im Endeffekt aber leider auch nicht geholfen.
      Mein Team Kollege hatte sich in seinem ersten Turn so schwer verletzt, das er leider ausscheiden musste.Ich bin dann eine ganze Weile gefahren, immer mal wieder durch seinem Vater abgelöst. So konnten wir uns bis in die Pause auf Platz 10 retten.
      circa 30 Minuten nach der Pause ist mir dann der Schlauch in der vorderen Felge geplatzt.

      Reifen Pilot hat leider nicht funktioniert und der Ersatz schlauch ist beim Druck drauf geben auch wieder kaputt gegangen. Da stimmt wohl irgendwas mit der Felge nicht.

      Ansonsten ist die Zündapp wirklich gut gerannt. Habe sonst auch keine Probleme feststellen können. Ich muss sagen, dass mir das Rennen sehr viel an Fahrerfahrung eingebracht hat und das ist ja auch was wert.