Hercules G3 Kupplung trennt nichtmehr von einem Moment auf den nächsten

      Hercules G3 Kupplung trennt nichtmehr von einem Moment auf den nächsten

      Hallo Liebe Forum User,

      Ich habe eine Hercules G3. Sie ist
      eigentlich in einem Sehr guten Zustand. Vorweg sage ich, dass ich mich
      nicht sehr gut mit Mofas auskenne, allerdings auch nicht komplett neu in dem Gebiet bin. Ich bin in der ''Lernphase''.
      Also, nun zu meinem Problem:
      Ich
      habe eine Runde mit meiner Hercules gedreht. Nachdem ich ca eine Halbe
      Stunde gefahren bin, bin ich zuhause angekommen und habe Sie ca 10
      Minuten stehen lassen. Als ich dann wieder Losfahren wollte, hat meine
      Kupplung nichtmehr getrennt. Ich kann den Kupplungshebel ziehen, er hat
      allerdings überhaupt keinen widerstand. Wenn ich dann einen Gang
      einlege, rastet dieser sofort ein, wie als wenn ich den Kupplungshebel
      loslassen würde, obwohl ich ihn weiter gezogen halte. Mein erster
      Verdacht war, dass der Zug gerissen ist. Als ich nachgesehen habe, habe
      ich festgestellt dass mein Kupplungszug noch intakt ist. Der
      Kupplungsarm am Motor bewegt sich auch, und alles andere was oben auf
      dem Motor mit dem Kupplungsgriff verbunden ist (Leider fehlen mir die
      Fachwörter für die genaue Beschreibung) bewegt sich auch. Dann habe ich
      gegoogelt und gegoogelt was es nur sein könnte, und habe bei vielen
      gelesen dass die Kupplung ''Klebt'', weil Sie kein Getriebeöl mehr haben
      oder sonst etwas mit dem Getriebeöl los ist. Dann hatte ich die
      Hoffnung dass es daran liegt, habe heute nachgesehen und musste leider
      feststellen dass mein Getriebeöl noch komplett voll ist. (Bild im
      Anhang). Nun habe ich weitergelesen und etwas von einer Rückzugfeder(?)
      in der Kupplung gelesen, die sich vielleicht gelöst haben könnte. Da ich
      im Gebiet Kupplung jedoch keinerlei Erfahrungen gesammelt habe, weiss
      ich nun nicht, wie ich das nachsehen könnte. Da ich ja den
      Getriebeölstand nachgesehen habe, weiss ich, dass von Hinten aus gesehen
      auf der rechten Seite im Motor das Getriebe ist. (Auf der Seite vom
      Gasgriff). Und ich habe gelesen, dass auf der Linken Seite unmittelbar
      unter der Abdeckung die Zündung ist. (Auf der Seite vom Kupplungsgriff).
      Jetzt stellt sich mir die Frage, von welcher Seite ich am besten
      rankomme? Ich habe schon bei Google oder auf YouTube nach Bildern oder
      Videos geguckt zu meinem Motor (Sachs 50/3D), habe aber nichts gefunden.
      Nur Videos etc zu den Sachs 505/504 Motoren. Kann mir jemand helfen?
      Oder hat sonst noch jemand einen Verdacht an welchen Teilen es liegen
      könnte ausser der Feder? Und vorallem wie komme ich an die Kupplung ran?

      Ich hoffe auf Hilfe!

      Liebe Grüße

      PS: Bild vom Getriebeölstand ist im Anhang, vielleicht hilft das ja schonmal weiter.
      Bilder
      • DSC05212.JPG

        2,25 MB, 3.072×2.304, 770 mal angesehen
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      das Kleben kann bei dir nicht der Fall sein, da sich selbst bei verklebten Kupplungsbelägen der Widerstand am Kupplungsgriff nicht verändert.

      Deine Kupplung siehst du auf dem Bild eigentlich direkt vor dir. Sprich auf der in Fahrtrichtung rechten Seite.

      Die Betätigung ist jedoch von links. Ich hatte noch nie solch einen Motor offen, jedoch sieht man dieses Prinzip öfter, die Betätigung ist wohl durch eine Stange in einer Hohlwelle mit der Kupplung verbunden. Diese drückt dann von hinten auf die Schlitz Schraube in der Mitte der Kupplung (Die links im Bild).

      Schraube doch diese Schlitz Schraube einmal heraus und sieh nach ob dahinter alles ok ist, du müsstest eine sich bewegende Stange beobachten können wenn du die Kupplung ziehst.
      Geschwindigkeit gibt Sicherheit!