Mofa für 12h Rennen [Neuer Renntermin]

      Nachdem ich mir eine Ölung verpasst hatte verfolgte ich das Renngeschehen natürlich weiter.
      Die schwarze PX war seit einiger Zeit wieder im Rennen und arbeitete sich durch das Feld, erster war die LC-PX, dann die silberne Maxi, gefolgt von der Zweigang-Maxi und der roten PX. In der Boxengasse waren viele Teams am Schrauben, das Material hatte hart gelitten. Das war nach 6-7 Stunden immer so. Dann kam plötzlich die LC-PX dampfend in die Box. Wie ich dann erfuhr hatte sich der Fahrer abgelegt und hatte dabei irgendwelche Schläuche abgerissen. Der Schrauber gab aber nicht auf, baute alles mögliche LC-Gerümpel ab und installierte einen AC-Gebäse-Rollerzylinder mit einem Kopf der wesentlich größer als der Zylinder war. Das kann nicht lange halten dachte ich mir. So war es auch, nach 15 Minuten Kolbenstecker. Aber er gab immer noch nicht auf und baute einen PX-Zylinder an, welcher dann auch bis zum Ende durchhielt, allerdings mit sehr schwacher Leistung.
      Erster war nun die silberne Maxi, gefolgt von der roten PX und der Zweigang-Puch. Kleinheimlich hatte sich eine relativ weitere Maxi auf den vierten Platz hochgearbeitet. Die sind einfach nur gefahren und hatten keine Defekte.
      Nach etwas 10 Stunden war das Feld stark dezimiert, etwa die Hälfte der Mofas fuhr noch, Opfer war mittlerweile auch die schwarze PX und leider auch die silberne Maxi, die in Führung liegend ausschied. Ursache auch hier: Zuviel Dreck gefressen. Die Mädels mit der treuen M4 fuhren immer noch Ihre Runden ohne jeglichen Defekt. Sie hatten sogar ihre Männers mit der Dreigang-Zündapp kassiert, deren Getriebe langsam streikte und nur noch im zweiten Gang lief.
      Das Material litt ohne Ende, teilweise waren nur noch fünf Mofas auf der Stecke.
      Zwischenstand: Rote PX, Zweigang Maxi und dann die weitere Maxi, die Mädels waren 8.
      Dann kam die rote PX rein, Motor platt. Jetzt wechselte das Team den kompletten Motor, der Austauschmotor hatte auf jeden Fall 50 ccm, was man dann auch sah, da die Kiste sehr schlecht lief. Der kaputte Motor, bei dem wir 70 ccm vermuteten verschwand irgendwo auf nimmerwiedersehen, sehr verdächtig. Jetzt kam auch die Zweigang-Maxi rein, ein hintere Stoßdämpfer war gebrochen. Glücklicherweise hatte das Team einen Satz Ersatzstoßdämpfer dabei, was aber ca. 10 Minuten Standzeit einbrachte.
      Diese Pannen kurz vor Schluss warfen das Feld etwas durcheinander, eine Maxi vorne, dann die Zweigang-Maxi und dann eine uralte Gammelprima gefolgt von der roten PX.
      Dann hatte die Gammelprima einen Platten, somit war der Zeileinlauf:
      1. Maxi
      2. Zweigang-Maxi
      3. rote PX
      4. Gammelprima
      .
      .
      .
      8. Mädels mit der M4
      9. Ihre Männers mit der Dreigang-Zündapp.

      12 Mofas kamen fahrend ins Ziel, der Rest war out-off-order.

      Dieses Ergebnis zeigt mal wieder ganz deutlich bei was es bei einem 12-Stunden Rennen geht: Haltbarkeit. Die ganze Leistung nützt nichts, wenn man Pannen hat.
      Ich bin mir sicher, dass wenn unsere PX durchgehalten hätte, wir auf dem Treppchen gestanden hätten. Ja, ich weiß … wenn …

      Ein paar Bilderimpressionen reiche ich noch nach, hier ein Bild der Siegermaxi, mit ungewöhnlichem 14 Zoll Vorderrad:

      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Wie versprochen noch ein paar Impressionen:

      Tut mir einen Gefallen und schaut nicht nur die Bilder an. Ich habe mir so viel Mühe für den ganzen Text gegeben.

      Die Boxengasse:




      Vor dem Start, unser 5. Fahrer fehlte noch wegen Nachtschicht.




      Start (leider ohne uns)





      Wir im Einsatz:






      Meine Wenigkeit, da war ich noch guter Dinge:





      Gut befreundetes Maxiteam, welches leider auch ausfiel:




      LC-PX im Anflug:




      Gammel-Prima die 4. wurde. Das Team besteht aus lauter „Dorf-Originalen“:




      So, nun die traurige Nachricht:

      Das war das letzte Rennen. Die Veranstalter haben nach fünf Rennen genug. Außerdem gibt es noch einen sachlichen Grund: Die Rennstrecke besteht im Moment komplett aus Privatgelände. Leider gibt es im November eine Flurbereinigung, d.h. ein Teil der Rennstrecke fällt dieser zum Opfer, außerdem werden viele der Wege öffentlich.

      Wie es weitergeht kann ich euch noch nicht sagen, auf jeden Fall hat unser Team beschlossen, dass wir nicht zu weit weg liegenden Veranstaltungen fahren werden. Es gibt zwar noch ein 12h-Rennen in 10 km Entfernung, das dieses Jahr erstmalig ausgetragen wurde. Uns gefällt jedoch die Strecke nicht sonderlich, außerdem weiß man nicht, wie es dort weitergeht und ob wir überhaupt einen Startplatz bekommen.
      also ich muss sagen du hast des ganze sehr geil geschrieben!!!

      hab grad die letzten 15 min alles um mich herum nich wahrgenommen weil ich so gefesselt war! sehr schöner schreibstil!(sollt ich mir auch mal aneignen!)

      schade das euer mofa nich bis zum ende durchgehalten hat!

      was auch sehr schade is das es das rennen nich mehr gibt den die strecke is verdammt geil!

      Gruß
      Super Text.

      Zum Rennen,was solls nächstes Mal wirds besser,wenn ich an Kennfus dieses Jahr denke ,könnte man euer Rennen noch als Erfolg sehen.

      Das Zündapp Gängeproblem habe ich jetzt erst zum 2. mal gehört,nach wir die selbe Problematik in Kennfus hatten,weiß wer wodran das liegen könnte,habe unseren Motor noch nicht seziert.


      die Luftfilter-Lehre habe ich nun auch hinter mir,da muss wohl jeder mal durch.

      Aber ihr habt eine Sache geschafft,die viele noch vor sich haben,ihr habt die PX standhaft bekommen,wenn man jetzt von dem Dreckproblem absieht die jeder Motor hat.
      Original von gamma
      Super Text.
      Zum Rennen,was solls nächstes Mal wirds besser,wenn ich an Kennfus dieses Jahr denke ,könnte man euer Rennen noch als Erfolg sehen.

      Das Zündapp Gängeproblem habe ich jetzt erst zum 2. mal gehört,nach wir die selbe Problematik in Kennfus hatten,weiß wer wodran das liegen könnte,habe unseren Motor noch nicht seziert.


      die Luftfilter-Lehre habe ich nun auch hinter mir,da muss wohl jeder mal durch.

      Aber ihr habt eine Sache geschafft,die viele noch vor sich haben,ihr habt die PX standhaft bekommen,wenn man jetzt von dem Dreckproblem absieht die jeder Motor hat.


      Schön das du dir den Text durchgelesen hast!:)

      Aber jetzt auch noch von mir..
      Schöner Text leider mit schlechtem Ende für euch aber naja, dabei sein ist alles und die Erfahrung mit dem Luftifilter bzw. mit dem Dreck hast du jetzt wahrscheinlich das letzte Mal gemacht .
      Original von Eddi
      Original von gamma
      Super Text.
      Zum Rennen,was solls nächstes Mal wirds besser,wenn ich an Kennfus dieses Jahr denke ,könnte man euer Rennen noch als Erfolg sehen.

      Das Zündapp Gängeproblem habe ich jetzt erst zum 2. mal gehört,nach wir die selbe Problematik in Kennfus hatten,weiß wer wodran das liegen könnte,habe unseren Motor noch nicht seziert.


      die Luftfilter-Lehre habe ich nun auch hinter mir,da muss wohl jeder mal durch.

      Aber ihr habt eine Sache geschafft,die viele noch vor sich haben,ihr habt die PX standhaft bekommen,wenn man jetzt von dem Dreckproblem absieht die jeder Motor hat.


      Schön das du dir den Text durchgelesen hast!:)

      Aber jetzt auch noch von mir..
      Schöner Text leider mit schlechtem Ende für euch aber naja, dabei sein ist alles und die Erfahrung mit dem Luftifilter bzw. mit dem Dreck hast du jetzt wahrscheinlich das letzte Mal gemacht .


      Eddi,ich hab gelesen ,dass dieses Rennen nichtmehr statfindet,aber sie wollen bei anderen Rennen teilnehmen,also wird dieser nicht der letzte einsatz der px sein!
      Gestern habe ich mir die PX vorgenommen und Schadenserfassung gemacht.
      Zuerst mal den Zylinder runter. Als ich mir die Laufbahn anschaute traute ich meinen Augen nicht und holte erstmal meine Brille. Extreme Auswaschungen, da hat der Staub beste Arbeit geleistet. Komischerweise hat der Kolben augenscheinlich keine Schäden. Interessante Ablagerungen gab es im Zylinderkopf. Dort hat sich wohl Metallstaub abgelagert der durch die Verbrennung heiß geworden. Das sah aus wie Metallschmelze. Die konnte man jedoch mit einem Holzstück leicht entfernen.
      Das untere Pleuellager hat erstaunlicherweise kein Spiel und macht auch keine Geräusche.
      Dann habe ich mal noch das Polrad und die Vario abgebaut. Die KW-Lager sind auch hinüber, Mahlgeräusche, nicht schön.

      Was lernen wir daraus: Ein guter 100%iger Luftfilter ist absolut überlebensnotwendig. Aber das hatten wir schon.
      Ein Kollege, der mit alten Landmaschinen bastelt hatte übrigens eine gute Idee. Man könnte vielleicht einen Ölbadfilter von einem landwirtschaftlichen Gerät zu verwenden, da kommt wirklich nichts durch.

      Etwas Positives kann man dem Zylinder noch abgewinnen. Ich habe quasi unfreiwillig ein Studienobjekt erzeugt. Wieso?
      Schaut euch mal die Laufbahn an. Man kann an den Auswaschungen genau erkennen, wo der Druck der Kolbenringe auf die Laufbahn groß und klein war. Im Bereich der Kanalöffnungen ist der Druck auf die restliche Laufbahn viel höher, deswegen gab es hier auch viel Materialabtrag. Ebenso im Bereich von OT und UT. Man kann sogar die beiden Kolbenringe als Auswaschung erkennen. Im restlichen Bereich halten sich die Auswaschungen in Grenzen, da der Druck auf die Laufbahn gleichmäßig ist.

      Falls jemand von euch den Zylinder als Anschauungsobjekt, z.B. für ein Referat in der Berufsschule oder sonstige Zwecke verwenden will soll er sich melden. Ich würde ihn „Wissenschaft spenden“ und wäre auch mit weiteren Daten behilflich. Aber bitte nur ernst gemeinte Anfrage, im Keller kann er auch bei mir vergammeln.

      So noch ein paar Bilder:







      Interessante Ablagerungen gab es im Zylinderkopf. Dort hat sich wohl Metallstaub abgelagert der durch die Verbrennung heiß geworden


      ist ja mal geil..genau die hatte ich auch..aber auch auf dem Kolben drauf..das ging nur sehr schwer wieder rutner das zeugs..ich dachte das käme von dem Zusatz in meinem Öl---:D
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      Original von captain.confusion {MMO}
      Gestern habe ich mir die PX vorgenommen und Schadenserfassung gemacht.
      Zuerst mal den Zylinder runter. Als ich mir die Laufbahn anschaute traute ich meinen Augen nicht und holte erstmal meine Brille. Extreme Auswaschungen, da hat der Staub beste Arbeit geleistet. Komischerweise hat der Kolben augenscheinlich keine Schäden. Interessante Ablagerungen gab es im Zylinderkopf. Dort hat sich wohl Metallstaub abgelagert der durch die Verbrennung heiß geworden. Das sah aus wie Metallschmelze. Die konnte man jedoch mit einem Holzstück leicht entfernen.
      Das untere Pleuellager hat erstaunlicherweise kein Spiel und macht auch keine Geräusche.
      Dann habe ich mal noch das Polrad und die Vario abgebaut. Die KW-Lager sind auch hinüber, Mahlgeräusche, nicht schön.

      Was lernen wir daraus: Ein guter 100%iger Luftfilter ist absolut überlebensnotwendig. Aber das hatten wir schon.
      Ein Kollege, der mit alten Landmaschinen bastelt hatte übrigens eine gute Idee. Man könnte vielleicht einen Ölbadfilter von einem landwirtschaftlichen Gerät zu verwenden, da kommt wirklich nichts durch.




      die Idee hatte Vattern auch schon,bracuht allerdings viel platz so nen Ölbadfilter,ausserdem wäre da noch das problem wenn das moped auf der seite liegt,dann läuft wohl das öl in den vergaser?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gamma“ ()

      Meine Antwort dazu:
      Doublelayerfilter einer Crosskiste (10 €) + Luftfilteröl= keine Probleme mehr! Und für 10€ kann mal ruhig einer kaputtgehen- allerdings muß man die Aufnahme selber fummeln- was kein großes Problem darstellen sollte. Andere Alternative: K&N + Luftfilteröl + Überzug = 130€. Geht natürlich auch perfekt!
      Vegetarier kommt ursprünglich aus dem indianischen Sprachgebrauch, und bedeutet "...zu blöd zum jagen oder fischen..."
      Original von Lude-Zuhaelter
      Meine Antwort dazu:
      Doublelayerfilter einer Crosskiste (10 €) + Luftfilteröl= keine Probleme mehr! Und für 10€ kann mal ruhig einer kaputtgehen- allerdings muß man die Aufnahme selber fummeln- was kein großes Problem darstellen sollte.!


      Woher bekommt man sowas?
      In meinem ersten Unmut wollte ich eigentlich die PX schlachten und die Teile bei Ebay verscheppern. Dazu habe ich in den letzten zwei Wochen mal versucht den Motor ans laufen zu bringen. Als erstes habe ich mal die KW-Lager „gereinigt“. Ins Kurbelgehäuse kam eine Mischung aus Sprit uns Bremsenreiniger. Diese ließ ich dann ca. 5 Tage einwirken, jeden Tag habe ich ein paar mal den Kickstarter betätigt, zum „Umrühren“. Dann habe ich komplett Öl eingefüllt und drei Tage einwirken lassen, dann das Öl raus, noch mal mit Bremsenreiniger gesäubert und die Lager frisch eingeölt. Und siehe da, die KW läuft wieder gut, zum Verkaufen hätte das gereicht. Anschließend habe ich dann den Originalzylinder und Kopf montiert. Sie sprang beim zweiten Kick an und der Motor schnurrte mofatypisch, völlig unspektakulär, mit gutem Anzug.
      Als ich ans Zerlegen gehen wollte, schaute die PX mich mit „traurigen Augen an“, als wollte sie mir sagen: „Hallo, ich laufe doch wieder, verkauf mich nicht, was kann ich dazu wenn du Trottel so einen schlechten Luftfilter montiert hast.“ Da war es passiert, ich bringe es einfach nicht fertig. Also habe ich zusammengepackt und sie in die Ecke gestellt.

      Nachdem ich Bestandsaufnahme gemacht habe und ich wieder – zumindestens teilweise – guter Dinge bin haben wir folgendes beschlossen.
      Eventuell ergibt sich für nächstes Jahr doch wieder ein Rennen für uns. Es ist auch ein 12h Rennen, bei uns in der Nähe, die Strecke ist zwar nicht so schön aber dafür etwas anspruchsvoller, kaum schnelle Passagen, viele Kurven usw. Ich bin gerade dabei dort einen Startplatz klarzumachen.

      Was machen wir Mofatechnisch? Wenn wir einen Startplatz bekommen, wird die PX wieder eingesetzt. Die KW läuft zwar wieder, kann aber so für ein Rennen nicht verwendet werden. Ich habe noch eine KW zu Hause, die werde neu Lagern und einbauen.
      Und jetzt kommt das unerwartete: Das letzte rennen hat gezeigt, dass es bei 12 Stunden noch mehr als erwartet auf die Haltbarkeit ankommt, ich sage jetzt mal 70% Haltbarkeit, 30 % Leistung. Alle schnellen Mofas haben dieses Jahr ersagt, durch die Reihe. Gewonnen hat letztendlich ein Mofa das völlig unspektakulär aber dafür haltbar war.
      Also gibt es „weniger ist mehr“. Ich werde einen neuen 50er Sport besorgen, ihn bearbeiten (ich hasse Zylinder feilen) und dann alles auf extreme Haltbarkeit auslegen. Viel Verdichtung, kleine Membran, kleiner Vergaser, zahmer Auspuff. Viel Leistung von unten raus, früh einkuppeln und mit relativ wenig Drehzahl (7 – 8 k) fahren. Dazu eine entsprechend abgestimmte Vario. Und ein guter Luftfilter!!
      Damit sind wir sicherlich nicht die schnellsten aber die Haltbarkeit zählt.


      So, ich habe noch jede Menge Bilder bekommen. Hier kommentarlos noch ein paar Impressionen:















































      In Youtube sind einige Rennvideos aufgetaucht. Die meisten Videos sind erst gegen 17 Uhr gedreht worden, somit sind wir nicht mehr dabei. Beim Startvideo sieht man unsern verpatzen Start, wir sind die Nachzügler. Schön ist auch das „aus der Luft“ Video und das onboard-Video des 103-Teams, das die schöne Strecke mal aufzeigt.


      youtube.com/results?search_que…ussdorf&search_type=&aq=f
      sers,

      bin auch schon seit einiger zeit dabei mir ne px-r für mofacross aufzubauen
      mein setup ist eigentlich mit deinem fast identisch!
      hab nur nen anderen auspuff und zylinder + polrad sind nicht bearbeitet
      wo wir auch gleich bei meiner frage wären: wie hast du den zahnkranz vom polrad runter bekommen?
      wäre nett wenn du helfen kannst.
      danke, dachts mir fast schon dass man die dinger nur aufflexen kann

      den leo auspuff brauch ich nicht, hab ja schon einen aber trotzdem danke
      ich finds übrigens schade dass du die karre jetzt doch schlachtest
      Werbung zur Finanzierung des Forums
      moin ,
      echt geil die Px und auch die andere geil gewesen ...
      respekt auch wie du das alles beschrieben hast und mit was ner genauigkeit ihr gearbeitet habt :D



      klacid:
      danke, dachts mir fast schon dass man die dinger nur aufflexen kann

      den leo auspuff brauch ich nicht, hab ja schon einen aber trotzdem danke
      ich finds übrigens schade dass du die karre jetzt doch schlachtest

      ??? hab ich das überlesen oder was ?
      hat er nich geschrieben das er die dochnich verkauft ?
      weil sich ein anderes rennen vllt anbietet ?




      mfg Unknown
      So Leute, bevor hier Spekulationen entstehen:

      Die PX wird nicht komplett geschlachtet. Ein paar Teile stehen zum Verkauf, auch die Kupplung. Der Leo ist bei Ebay leider nicht weggegangen, wird aber wieder eingestellt.
      Wenn wir wieder irgendwo antreten, dann mit einer neuen Strategie und auch einem darauf abgestimmten Setup (siehe weiter oben). Ideen und erste Pläne schwirren schon in meinem Kopf herum.

      Also abwarten und Tee trinken.